Trotzdem unterwegs

Hotelzimmer

Reisen in Zeiten von Corona, in einem fast leerem Hotel, nur noch ein Dienstreisender. Ab 18:00 Uhr ist das Hotel abgeschlossen, Totenstille im Haus. Da auch Restaurants, Cafes etc. geschlossen sind, besteht das Abendmahl aus gerade im Supermarkt gekauften Lebensmitteln. Es geht um Ernährung, kaum noch um Genuss.

Im Ort ist es still. Im Hotel trist. Reisen ist z.Zt. nur etwas für seelisch gefestigte.

Trivia zum 22.04.2020

Während der letzten Wochen waren wir ja weitgehend ans Haus/die Wohnung gebunden. Herumstreifen und Fotografieren konnte man in Wald und Flur, wo man ja weitgehend allein war. Auch in der Fahrt dorthin, allein im Auto, bestand ja keine Infektionsgefahr.

Aber wenige haben dies gemacht, wenn man sich die Fotoblogartikel der letzten Wochen anschaut. Motive während dieser Zeit waren eher Wohnung, Haushaltsartikel, Fensterblicke, Blicke auf leere Straßen und Plätze. Auch wurden viele alte Fotos ans Licht des WWW gebracht.

Es wäre lohnenswert, die Artikel der Fotoblogs aus der Zeit der Pandemie, als Zeitdokumente zu archivieren. Was hat uns damals bewegt, was haben wir für festhaltenswert gehalten usw.. Die Artikel bleiben zwar im WWW, aber ein zentraler Index wäre sicher eine gute Sache. Könnte das ein kleines Programm leisten, das z.B. zeit- und taggesteuert diese Artikel aus dem WWW heraus auflistet?